Mula Bandha

Mula Bandha ist die Wurzelschleuse (Mulbandha, mula-bandha). Es ist eines der drei Schlösser oder Schleusen, die in vielen Yoga-Richtungen benutzt werden. In der Gheranda-Samhita wird sie folgendermaßen beschrieben: Mit Hilfe der linken Ferse, die gegen das Perineum (Yoni) gelegt wird, wird das Perineum kontraktiert. Der Nabel wird vorsichtig gegen die Wirbelsäule gepresst. Die rechte Ferse sollte an die Genitalien gelegt werden. Diese Technik soll verjüngend wirken und eine Meisterschaft über den Atem bringen. Nach dem Yoga-Kundalini-Upanishad wird durch das Ziehen von Mulbhanda die normalerweise nach unten fließende ausscheidende Energie Apana gazu gezwungen, nach oben zu fließen, indem man die Muskeln um den Anal-Bereich zusammenzieht. Im Hatha-Yoga-Pradipika steht, dass Mulbhanda hilft, Prana (Lebensenergie) und Apana zu vereinigen. Diese Schleuse/ Wurzelschloss stimuliert auch das innere Feuer, um die schlafende Schlangenkraft (Kundalini ) zu erwecken.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z